Werkstatt Eisenhüttenstadt


Hauptwerkstatt Eisenhüttenstadt

Werkstatt EisenhüttenstadtAm 10. Januar 1992 fand in Eisenhüttenstadt die Gründungsversammlung des Lebenshilfe Oder-Neiße-Werkstätten e. V. statt. Die nach der Wende aus „Geschützten Werkstätten“ des Gesundheits- und Sozialwesens der DDR hervorgegangenen Werkstätten für Behinderte in  Eisenhüttenstadt, Guben und Frankfurt (Oder) schlossen sich zu einem Werkstättenverbund zusammen, um den gesetzlichen Erfordernissen für eine Zulassung als Werkstatt für behinderte Menschen (mindestens 120 Plätze) erreichen zu können. Nach einer Festlegung von Einzugsgebieten für den Landkreis Oder-Spree blieben die Standorte Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder), mit der Hauptwerkstatt und Geschäftsstelle in Eisenhüttenstadt, Ringstraße 7 als Werkstättenverbund erhalten.

Hauptzielstellung des Werkstättenverbundes ist, die Belange von Menschen mit den verschiedensten Behinderungsarten allseitig zu fördern.

Dabei wird versucht, die Fähigkeiten und Neigungen sowie Handicaps jedes Einzelnen zu berücksichtigen. Der Lebenshilfe Oder-Neiße-Werkstätten e. V. ist ein gemeinnütziger Verein. Er ist eine anerkannte Rehabilitationseinrichtung und gleichzeitig ein mittelständisches Wirtschaftsunternehmen.

In den Werkstätten werden derzeit 340 behinderte Menschen von engagierten Gruppenleitern, Bildungsbeleitern und Zusatzkräften gefördert, betreut, angeleitet und unterstützt.Werkstadt Eisenhüttenstadt

Der Lebenshilfe Oder-Neiße-Werkstätten e. V. hatte in den Anfangsjahren seine Werkstätten an vier
getrennten Standorten innerhalb der Stadt Eisenhüttenstadt, die größtenteils in Provisorien, die nicht im geringsten dem festgelegten bundesdeutschen Standard für eine Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen entsprachen, untergebracht. Die Arbeits- und Lebensbedingungen waren sehr erschwert und beeinträchtigt.

Daher wurden große Anstrengungen unternommen, einen zentralen Werkstattneubau zu errichten.

Mit dem 25.05.2000 wurde die neue Werkstatt für behinderte Menschen in der Ringstraße 7 in Eisenhüttenstadt bezogen. Die neue Werkstatt zentralisiert die Verwaltung, die Arbeitsbereiche, den Berufsbildungsbereich und den Förder- und Beschäftigungsbereich an einem Standort.